FacebookInstagramLinkedInmenu-iconicon-playscroll-downsearchTwitterShapeYouTube
Menu
Di Juli 5 03:40 2011 Kategorie Unternehmensnachrichten

Testerfolge: Nokian ELS Radial geht mit Kraftstoff sparsam um

Nokian TRI 2 erwies den besten Griff auf festgefahrenem Schneewulst. Nokian Forest Rider Nummer Eins beim Bodendrucktest.

Nokian ELS Radial geht mit Kraftstoff sparsam um

Der Nokian ELS Radial behauptete sich hervorragend in einem mit den Flotationsreifen in Finnland durchgeführten Test über Kraftstoffverbrauch. Von den Nokian-ELS-Radial- Reifen wurden zwei Modelle getestet. Darüber hinaus wurden drei radiale Konkurrenzprodukte getestet. Der relative Kraftstoffverbrauch der Nokian-ELS-Reifen betrug 100 Prozent, während die Werte der Konkurrenten 101, 103 und selbst 109 Prozent betrugen. Beträgt die jährliche Arbeitszeit 2 000 Stunden, verbrauchen die Konkurrenzprodukte 400, 1 200 und 3 200 Liter mehr Kraftstoff als die Nokian-ELS-Radial-Reifen. In Geld umgewandelt bedeutet dies jährlich 600, 800 und 4 800 Euro mehr Kraftstoffkosten im Vergleich zu den Nokian-ELS-Reifen. Der Test wurde vom Forschungsinstitut für Land- und Lebensmittelwirtschaft Finnlands durchgeführt.
 

Nokian TRI 2 erwies den besten Griff auf festgefahrenem Schneewulst

In einem Test des finnischen Arbeitsmaschinenmagazins Koneviesti wurden die Wintereigenschaften von Traktorreifen verglichen. Der blockprofilierte Nokian TRI 2 belegte den ersten Platz: Von seiner Zugkraft her war dies im Vergleich zu vier stollenprofilierte Reifen, unabhängig vom Reifendruck, der beste Reifen. Die Zugleistung des Nokian TRI 2 lag um 15 Prozent höher als die eines stollenprofilierten Reifens. Durch die Reduzierung des Reifendrucks auf das Mindestniveau wurde die Zugleistung noch mehr verbessert. Die Vergleichsfahrten wurden bei 15 Minusgrad und teilweise nachts durchgeführt. So konnte der Einfluss der tagesbedingten Temperaturschwankungen auf die Griffeigenschaften auf ein Minimum reduziert werden. Der Test wurde von MTT Vakola (Forschungsinstitut für Land- und Lebensmittelwirtschaft Finnlands), Valtra und Koneviesti durchgeführt.
 

Nokian Forest Rider Nummer Eins beim Bodendrucktest

In einem in Deutschland durchgeführten Bodendrucktest  für Forstmaschinenreifen belegte der Nokian Forest Rider dank seines  geringen Bodendrucks und seiner größten Aufstandsfläche den ersten Platz. Somit erwies sich dieser Reifen im Hinblick auf das Waldgelände schonender als die herkömmlichen Diagonalreifen. Zweitplatzierter wurde der Nokian Nordman Forest. Und auf Platz drei landete ein Konkurrenzprodukt, Trelleborg T-422. Der Test wurde von der Universität Göttingen durchgeführt.