FacebookInstagramLinkedInmenu-iconicon-playscroll-downsearchTwitterShapeYouTube
Menu
Mo November 11 10:24 2013 Kategorie Unternehmensnachrichten

Nokian TRI 2 hält beharrlich seinen Spitzenplatz bei Baumaschinen- und Landwirtschaftsreifen

Der Nokian TRI 2 verteidigt seinen Spitzenplatz bei den Baumaschinen- und Landwirtschaftsreifen weiter, weil er starke Haftung, hohe Wirtschaftlichkeit und lange Lebensdauer vereint. Jetzt kann er sogar ganzjährig eingesetzt werden, denn seine Weiterentwicklung hat erneut Riesenschritte vorwärts gemacht. Das Blockprofil des Nokian TRI 2 bringt verbesserte Haftung auch im anspruchsvollen Wintereinsatz.

Deutliche Treibstoffeinsparung durch richtige Reifenwahl
  
Der Nokian TRI 2 verteidigt seinen Spitzenplatz bei den Baumaschinen- und Landwirtschaftsreifen weiter, weil er starke Haftung, hohe Wirtschaftlichkeit und lange Lebensdauer vereint. Jetzt kann er sogar ganzjährig eingesetzt werden, denn seine Weiterentwicklung hat erneut Riesenschritte vorwärts gemacht. Das Blockprofil des Nokian TRI 2 bringt verbesserte Haftung auch im anspruchsvollen Wintereinsatz.
 
„Der Nokian TRI 2 siegte sowohl in unabhängigen Tests als auch bei unseren eigenen Testfahrten in den Testbereichen Haftung, Wirtschaftlichkeit und Lebensdauer. Der Einfluss des Reifens auf den Treibstoffverbrauch ist groß: Durch den TRI 2 können bis zu fünf Liter Treibstoff pro Stunde im Vergleich zu Konkurrenzreifen eingespart werden, haben wir in unseren Tests festgestellt“, erklärt Marketingleiter Jarkko Puikkonen.
 
Das Größensortiment des Nokian TRI 2 Baumaschinen- und Landwirtschaftsreifens ist bereits auf über 20 Reifengrößen angewachsen, und weitere werden dazukommen, wenn mehr Einsatzgebiete und mehr Maschinentypen dies erfordern.
 
Unterschiedlichste Einsatzverhältnisse fordern Reifenhersteller
 
Die Einsatzintensität von schweren Landwirtschaftsmaschinen ist durch die angespannte Wirtschaft und die verstärkten Produktionsansprüche deutlich gestiegen. Immer öfter werden die Maschinen ganzjährig und in unterschiedlichsten Verhältnissen eingesetzt: auf Feldern, Schnee, Eis, Wiesen, im Bergbau und auf Landstraßen.
 
Die Zunahme der Einsatzstunden, die Diversifizierung der Einsätze und die von den Maschinen geforderten neuen Leistungen stellen zusätzliche Anforderungen an die Maschinen und nicht zuletzt an die Reifen. Der Nokian TRI 2 Baumaschinen- und Landwirtschaftsreifen erfüllt diese hohen Anforderungen durch seine gute Qualität.
 
Als die TRI-Reifenserie von Nokian Heavy Tyres Mitte der 90er Jahre auf den Markt kam, war dies der erste Baumaschinen- und Landwirtschaftsreifen mit Blockprofil. Dadurch haftete er stärker auch im harten Wintereinsatz. Seitdem ist die TRI-Serie die Nummer 1 bei den Baumaschinen- und Landwirtschaftsreifen. Nokian TRI 2, die neue Generation vom Nokian TRI, brachte weitere Verbesserungen und wurde 2005 im Handel eingeführt.
 
„Weltweit gesehen kann man uns für einen relativ kleinen Hersteller halten. In sich ändernden Umfeldern handeln wir als flexibler Spezialist und können schnell auf veränderte Bedürfnisse reagieren“, erläutert Tero Saari, Project Manager, die Voraussetzungen für den Erfolg des TRI.
 
Nokian Heavy Tyres wurde 2006 von Nokian Tyres als eigener Produktionszweig eingerichtet, womit auch die Produktentwicklung neuen Auftrieb erhielt. Die Mitglieder des Produktentwicklungsteams kommen aus verschieden Branchen, so dass die verschiedenen Teilfaktoren von den Anwendungsbedürfnissen bis zur Technologie und dem Vertrieb berücksichtigt werden.
 
„Reifen werden einerseits für immer größere, aber andererseits für immer kleinere Maschinen benötigt, zum Beispiel für die Instandhaltung von Liegenschaften. Unsere Produktentwicklung berücksichtigt Infos, die von der Basis draußen kommen. Zur Unterstützung des Produktentwicklungsteams dienen Testkunden, die aktuelles Feedback zur Funktionalität der Reifen liefern“, erzählt Saari.
www.nokianheavytyres.de
 
Redaktion: Dr. Falk Köhler
 
Fotos Download:
www.nokiantyres.com/agritechnica2013
 
Nokian Heavy Tyres ist Weltmarktführer, Vorreiter bei Forstmaschinenreifen und Pionier der Umweltfreundlichkeit
 
Nokian Heavy Tyres, Hersteller von hochwertigen Spezialreifen, gehört zum finnischen Nokian Tyres Konzern und ist weltweit Marktführer bei Forstmaschinenreifen. Zu den bekannten Spitzenprodukten zählen der fortschrittlichste Forstmaschinenreifen der Welt, Nokian Forest Rider, und der sehr betriebssichere Nokian Forest King F. Außerdem produziert Nokian Heavy Tyres Landwirtschaftsmaschinenreifen und Reifen für verschiedene Arbeitsmaschinen für Häfen, Terminals, Bergwerke, Erdbewegung und Straßenwartung.
Die innovativen Produkte sind für ihre sehr hohe Qualität bekannt, bieten viele Einsatzstunden und funktionieren zuverlässig unter wechselnden Einsatzbedingungen. Nokian Heavy Tyres ist für seinen sachkundigen, flexiblen und branchenführenden Kundendienst berühmt. Alle Reifen werden in Finnland konzipiert und hergestellt.
Unter den Reifenproduzenten ist Nokian Heavy Tyres der Pionier der Umweltfreundlichkeit, die das zentrale Leitprinzip seiner Produktentwicklungsphilosophie ist. Als erster Reifenhersteller der Welt verzichtete das Unternehmen auf den Einsatz von schädlichen Ölen in seinem Produktionsprozess und verwendet ausschließlich gereinigte Öle. Nokian Heavy Tyres Spezialreifen sind sehr verschleißfest und langlebig. Die leicht abrollenden Reifen verringern Kraftstoffverbrauch, Kohlendioxid-Emissionen, Vibration und Reifengeräusch.
www.nokianheavytyres.de
 
Pressekontakt:
Dr. Falk Köhler PR
Dr. Falk Köhler
Tel. +49 40 54 73 12 12
Fax +49 40 54 73 12 22
E-Mail: Dr.Falk.Koehler(at)Dr-Falk-Koehler.de
www.Dr-Falk-Koehler.de
Ödenweg 59
22397 Hamburg
Germany
 
Beleg-Exemplar erfreut, bitte an Dr. Falk Köhler PR
 
Weitere Informationen:
 
Nokian Reifen GmbH
Prokurist Klaus Deussing, Tel. +49 911 52 755 0
E-Mail klaus.deussing(at)nokiantyres.com
 
Nokian Heavy Tyres Produktmanagement Peter Köhne, Tel.: +49 911 52 755 190
E-Mail: peter.kohne(at)nokiantyres.com
www.nokianheavytyres.de
 
Nokian Heavy Tyres Ltd.
Marketing Manager Jarkko Puikkonen, Tel. +358 10 401 7201
E-Mail: jarkko.puikkonen(at)nokiantyres.com
www.nokianheavytyres.de