Flat-Run-Technologie

Bei der von Nokian Tyres entwickelten FRT (Flat-Run-Technologie) handelt es sich um eine Spezialkonstruktion, aufgrund deren selbst das Fahren mit drucklosen Reifen möglich ist. Bestimmte Wagenhersteller verwenden ausschließlich FRT-Reifen unter ihren Wagen, um für den Fahrer nach einer Reifenpanne eine sichere Fahrt zu einem Reifenhändler zu garantieren.

Die Konstruktion der Nokian-FRT-Produkte ist stärker als gewöhnlich. Auf den Reifenflanken gibt es eine Spezialkomponente, durch die die Steifheit der Flanke beim Fahren mit einem leeren Reifen vermehrt wird. Ist der Reifendruck normal, funktionieren die FRT-Reifen genau so wie die gewöhnlichen Reifen.

Fahren mit den Flat-Run-Reifen

Mit den Flat-Run/Run-Flat-Reifen ist es möglich, selbst nach einer Reifenpanne weiterzufahren. Mit einem leeren Reifen können ca. 50 Kilometer bei voller Last zurückgelegt werden. Gibt es aber nur eine Person im Auto, kann die Transferstrecke sogar 150 Kilometer betragen.

Als Höchstgeschwindigkeit empfiehlt Nokian Tyres 80 Stundenkilometer. Bei einem sehr glatten Fahrwetter lohnt es sich, die Geschwindigkeit auf 50 Kilometer zu beschränken.

Aus Sicherheitsgründen können die Flat-Run/Run-Flat-Reifen nur unter solchen Wagen montiert werden, die mit einem im Bordcomputer integrierten Reifendruckkontrollsystem bzw. einem anderen Warnsystem für Reifendruckänderungen sowie mit einem Fahrstabilitätssystem ausgestattet sind.

Reparatur der von Nokian Tyres hergestellten Flat-Run-Reifen

Die Schäden (z.B. Nagelstiche usw.), die sich auf der Lauffläche der mit dieser Konstruktion gefertigten Reifen befinden, können mithilfe eines Tubeless-Flickens repariert werden, wenn eine 100-prozentige Sicherheit darüber besteht, dass mit dem Reifen nicht mit einem zu geringen Druck oder im leeren Zustand gefahren worden ist. Der Reifen muss sowohl von innen als auch von außen sorgfältig überprüft werden, um mögliche Schäden festzustellen, die daraus folgen, wenn man eventuell mit einem zu geringen Reifendruck fährt. 

Selbst eine kurze Fahrt mit einem leeren Reifen kann im Allgemein dazu führen, dass sich die auf der Flanke befindliche Verstärkungskomponente aus der Karkasse löst. Das kann man mit baren Augen nicht sehen. 

Besteht es Zweifel über den Zustand des Reifens, empfehlen wir unter Berücksichtigung der Sicherheitsaspekte, den Reifen komplett zu wechseln statt ihn zu reparieren. 

Diese Reparaturinstruktion umfasst alle Reifen bis zur Geschwindigkeitsklasse H. Bei den höheren Geschwindigkeitsklassen (V, W, Y) raten wir von der Reparatur ab.

Häufig gestellte Fragen über die Flat-Run-Reifen

Wie kann man eine Druckminderung feststellen?
Wir empfehlen die Flat-Run-Reifen für alle Fahrzeuge, die mit einem TPMS-Reifendruckkontrollsystem ausgestattet sind. Mit diesem System sind die Flat-Run-Reifen nötig, damit der Fahrer nicht weiterfahren kann, ohne zu bemerken, dass ein Reifen geplatzt ist.

Welchen Unterschied gibt es zwischen den Flat-Run-Systemen von Nokian Tyres und ähnlichen Systemen anderer Hersteller?
Die Nokian-Flat-Run-Reifen können auf normale Felgen aufgezogen werden, während bei den Produkten vieler anderer Hersteller der Einsatz von Spezialfelgen erforderlich ist.

Können die Flat-Run-Reifen und -Systeme unter allen Fahrzeugen montiert werden?
Technisch gesehen können die Flat-Run-Reifen und -Systeme unter allen Fahrzeugen montiert werden. Wir empfehlen jedoch, diese Reifen nur unter derartigen Wagen zu montieren, die ausschließlich für den Flat-Run-Einsatz konzipiert sind.

Darüber hinaus empfehlen wir, mit den Flat-Run-Reifen das TPMS-Reifendruckkontrollsystem einzusetzen.

Wo können die Flat-Run-Reifen montiert werden?
Die meisten Reifenfachwerkstätte montieren Flat-Run-Reifen. Das Zurücksetzen des Reifendruckkontrollsystems muss hingegen von einem Pkw-Fachgeschäft durchgeführt werden.

Kann ein geplatzter Flat-Run-Reifen geflickt werden?
Hat man mit einem Flat-Run-Reifen selbst nur eine kurze Strecke im leeren Zustand gefahren, empfehlen wir, den Reifen gegen einen neuen auszutauschen. Befindet sich auf der Oberfläche des Reifens eine gewöhnliche Perforation (z.B. durch einen Nagelstich) und ist im Reifen noch Luft vorhanden, kann er noch repariert werden (mit normalen Flickmethoden eines schlauchlosen Reifens). Dennoch empfehlen wir, den Reifen zu wechseln, weil das Flicken die Beständigkeit des Reifens beeinträchtigt. Befindet sich die Perforation auf dem Schulter- oder Flankenbereich des Reifens, ist das Flicken untersagt.

Bei den höheren Geschwindigkeitsklassen (V, W, Y) raten wir vom Flicken ab.

Wie viele Kilometer kann man mit einem Flat-Run-Reifen nach Platzen noch sicher zurücklegen?
Mit den Nokian-Flat-Run-Reifen können im drucklosen Zustand noch 50 Kilometer bei voller Last und 150 Kilometer mit einer Person zurückgelegt werden.

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 Stundenkilometer, aber beim glatten Fahrwetter (Eis, Schnee) wird eine Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometer empfohlen.

Die Flat-Run-Reifen sind schwerer als normale Reifen. Wirkt sich dies auf den Kraftstoffverbrauch aus?
Selbst wenn die Flat-Run-Reifen etwas schwerer als normale Reifen sind, braucht man mit den Flat-Run-Reifen jedoch keinen Ersatzreifen im Wagen. Dies reduziert das Gesamtgewicht des Wagens. Daraus folgt, dass die Einwirkungen auf das Fahrverhalten oder den Kraftstoffverbrauch eher sehr gering sind.