FacebookInstagramLinkedInPinicon-playscroll-downsearchTwitterWhatsappYouTube
Menu
Menu
Fr Februar 19 04:28 2021 Kategorien Produktmitteilungen, Unternehmensnachrichten

Neues spanisches Testzentrum von Nokian Tyres in der Vorbereitungsphase

Das neue, moderne Testzentrum von Nokian Tyres in Spanien ermöglicht ganzjähriges Testen von Sommer-, Ganzjahres- und Winterreifen. Die Gesamtinvestition in das Gelände, das 2021 fertiggestellt werden soll, wird sich auf etwa 60 Millionen Euro belaufen. Derzeit befinden sich die Reifentests in der Vorbereitungsphase.

Das neue Testzentrum ist eine Investition in die Innovationskraft, die zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gehört. Durch die Möglichkeit, die Premiumprodukte von Nokian Tyres ganzjährig zu testen, steigert sich die Wettbewerbsfähigkeit vor allem für Produkte, die für die Wachstumsmärkte in Mitteleuropa und in Nordamerika entwickelt wurden. 

Die Investition in das neue Testzentrum steht ganz im Sinne unseres langfristigen Ziels, neue Produkte zu entwickeln, die unser Unternehmenswachstum in Mitteleuropa stärken. Für uns ist das ein echter Meilenstein, denn die Investition in das Testzentrum ist die größte in unserer Unternehmensgeschichte“, sagt Daniel Rodriguez, Leiter des Testzentrums von Nokian Tyres in Spanien.

Der erste Spatenstich für das Testzentrum von Nokian Tyres wurde im Mai 2018 gesetzt. Das 300 Hektar große Gelände mit zehn Teststrecken befindet sich in Santa Cruz de la Zarza, einer kleinen Stadt etwa eine Autostunde südlich der spanischen Hauptstadt Madrid.

Testen mit modernster Technologie

Der Schwerpunkt des Testzentrums liegt auf Sommer- und Ganzjahresreifen sowie auf Reifen mit hohem Geschwindigkeitsindex. Ein weiterer Fokus liegt auf der Weiterentwicklung der ganzjährigen Produkt-Sicherheitseigenschaften, dahingehend werden auf dem Gelände auch Winterreifen getestet werden.

Das wohl beeindruckendste Element bildet die ovale, über sieben Kilometer lange Teststrecke mit ihren extremen Steilkurven, die Reifentests mit Geschwindigkeiten von 300 km/h oder mehr ermöglicht. Inmitten der ovalen Strecke wird es mehrere Teststrecken geben, auf denen das Fahrverhalten der Reifen auf nasser und trockener Fahrbahn, beim Bremsen sowie bei Aquaplaning getestet wird. Auf dem Gelände werden außerdem Tests für Reifenzulassungen, wie z. B. Geräusch- und

Nassgriffeinstufungen, durchgeführt werden. 

Das warme Wetter bietet eine großartige Umgebung, um unsere Reifen unter verschiedenen Bedingungen zu testen. Der starke Schneefall diesen Januar war eine Überraschung, passte aber perfekt zu unserem Slogan: Wir produzieren Reifen für extreme Bedingungen, sei es Schnee, starker Regen oder Hitze“ sagt Jouni Kainulainen, Test-Manager bei Nokian Tyres

Neben dem Testzentrum befindet sich auf dem Gelände auch ein Besucherzentrum, in dem künftig Markteinführungen neuer Produkte sowie interne und externe Schulungen stattfinden werden. Um das nordische Erbe des Unternehmens zur Geltung zu bringen, verfügt das Besucherzentrum zu alledem über eine traditionelle finnische Holzsauna.

Das neue Technologiezentrum ist das dritte Testareal von Nokian Tyres. Es ergänzt das bestehende Netz an Reifentestzentren, das aus einem 700 Hektar großen Gelände für Winterreifentests in Ivalo, Finnland, und einem Standort in der Nähe der finnischen Zentrale in Nokia besteht. 

 

Nachhaltiges Konzept: Erforschung neuer umweltfreundlicher Rohstoffe 

Einer der Entwicklungsschwerpunkte von Nokian Tyres ist die Guayule-Pflanze – ein möglicher Alternativ-Rohstoff für Reifen. Nokian Tyres arbeitet gemeinsam mit lokalen Universitäten und Kooperationspartnern an deren Anbau und der Erforschung, ob sie als eine mögliche Quelle für hochwertigen Naturkautschuk dienen kann. Die Plantage wird von lokalen Bauern bewirtschaftet.

Guayule ist eine Pflanzenart, die Naturlatex produziert. Daraus lassen sich einige der für die Herstellung von Reifen notwendigen Komponenten extrahieren. Wir untersuchen die Anpassungsfähigkeit dieser Pflanze an das Klima in Zentralspanien, damit wir sie schließlich in größeren Mengen anbauen können. Die bisherigen Ergebnisse sind sehr vielversprechend“, erklärt Daniel Rodriguez.

Das Unternehmen setzt sich zusätzlich für den Schutz von Wildtieren ein. Auf 25 Hektar Land werden Nistkästen für Falken und Eulen sowie Wasserelemente für weitere Vögel gebaut, welche in den nächsten drei Jahren beobachtet werden. Außerdem werden Steineichen und andere Bäume auf dem Gelände gepflanzt.

 

Weitere Informationen:

Bild- und Videomaterial finden Sie hier. 

Neues Testzentrum in Spanien

Spanisches Testzentrum läuft planmäßig an

Bau des neuen Technologiezentrums in Spanien gestartet

Nokian Tyres investiert in neues Testzentrum in Spanien

 

Pressekontakt:  

Nokian Tyres GmbH, Am Tullnaupark 8, 90402 Nürnberg

Zuzana Seidl, Public Relations Manager CE, Nokian Tyres,
E-Mail: Zuzana.Seidl@nokiantyres.com, Tel.: +42 0 603578866 

Jovana Bijelic, Public Relations Manager, PR-Agentur Weber Shandwick, E-Mail: JBijelic@webershandwick.com, Tel.: +49 30 20351246