FacebookInstagramLinkedInmenu-iconicon-playscroll-downsearchTwitterShapeYouTube
Menu
Do Juli 4 10:05 2019 Kategorie Unternehmensnachrichten

Nokian Tyres baut Hochgeschwindigkeitsteststrecke inmitten spanischer Felder – Neues Testzentrum läuft planmäßig an

Nürnberg, 4. Juli 2019 – Das neue Testzentrum von Nokian Tyres in Spanien ermöglicht ganzjähriges Testen von Sommer-, Ganzjahres- und Winterreifen. Die Gesamtinvestition in das neue Gelände, das 2020 fertiggestellt werden soll, wird auf 60 Millionen Euro geschätzt.

Wo man früher noch einen Landstrich aus zahlreichen kleinen Feldern sehen konnte, kann man heute eindrucksvoll die Entstehung verschiedener Teststrecken beobachten. Trotz starker Regenfälle während der Osterzeit verlaufen die Bauarbeiten für das neue Testzentrum von Nokian Tyres in Spanien planmäßig.

Das wohl Beeindruckendste ist die ovale Strecke mit ihren extremen Steilkurven. Die über sieben Kilometer lange Teststrecke nimmt immer mehr Form an. Derzeit arbeitet ein Experten-Team aus Deutschland, das auf den Bau solcher extremen Kurven für ovale Strecken spezialisiert ist, an der Topographie und den oberen Schichten der Kurven.

Das 300 Hektar große Gelände befindet sich in Santa Cruz de la Zarza, einer kleinen Stadt etwa eine Autostunde südlich der spanischen Hauptstadt Madrid.

Das Testzentrum in Spanien ist die größte Einzelinvestition im Testbereich, die das Unternehmen in seiner Geschichte getätigt hat. So können wir besser auf die verschiedenen Anforderungen der einzelnen Wachstumsmärkte reagieren und entsprechende Produkte produzieren, ganz im Rahmen unserer Unternehmensstrategie. Außerdem unterstützt es die Arbeit, die wir bereits in die Forschung und Entwicklung unserer Produkte investiert haben", sagt Juha Pirhonen, Vice President Tire Technologies.

Der Schwerpunkt liegt hier auf Sommer- und Ganzjahresreifen sowie auf Reifen mit hohem Geschwindigkeitsindex. Diese sind besonders in Nokian Tyres‘ Wachstumsmärkten Mitteleuropa und Nordamerika gefragt. Auch in Nordamerika wird das Unternehmen in Kürze ein neues Werk eröffnen. Ein weiterer Fokus des Testzentrums liegt auf der Weiterentwicklung der Sicherheitseigenschaften der Produkte.

Tests sind ein wichtiger Teil bei der Entwicklung sicherer Reifen

Die meisten Vorbereitungen für die zehn Teststrecken des neuen Testzentrums sind nun abgeschlossen: Die oberen Erdschichten wurden abgetragen und die Maschinen haben mit den Bauarbeiten der eigentlichen Strecken begonnen. In der nächsten Phase werden durch sorgfältige Erdbauarbeiten die Asphaltschichten aufgetragen. Im Jahr 2020 soll ein Großteil der Arbeiten finalisiert sein.

Die Bauarbeiten an der ovalen Strecke sind bislang am weitesten vorangeschritten: Die Neigung der Südkurve und die Bodenarbeiten sind bereits abgeschlossen. Als Nächstes folgt die Feinprofilierung und die Auftragung der ersten Asphaltschichten. Sobald diese Strecke fertig ist, ermöglicht sie Reifentests mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 km/h.

Das neue Testgelände ist das dritte von Nokian Tyres. Es ergänzt das bestehende Netz an Reifentestzentren, das aus einem 700 Hektar großen Gelände für Winterreifentests in Ivalo, Finnland, und einem Standort in der Nähe der finnischen Zentrale in Nokia besteht.

Nachhaltiges Konzept: Erforschung neuer umweltfreundlicher Rohstoffe

Einer der Entwicklungsschwerpunkte von Nokian Tyres ist die Guayule-Pflanze – ein möglicher Rohstoff für Reifen. Nokian Tyres arbeitet gemeinsam mit lokalen Universitäten und Kooperationspartnern an deren Anbau und der Erforschung, ob sie als eine mögliche Quelle für hochwertigen Naturkautschuk dienen kann. Die Plantage wird von lokalen Bauern bewirtschaftet.

Das Unternehmen setzt sich zusätzlich für den Schutz von Wildtieren ein. Auf 25 Hektar Land werden Nistkästen für Falken und Eulen sowie Wasserelemente für weitere Vögel gebaut, welche in den nächsten drei Jahren beobachtet werden. Außerdem werden Steineichen und andere Bäume auf dem Gelände gepflanzt.

Videomaterial finden Sie hier.

Bild- und Infomaterial finden Sie hier.

 

Pressekontakt:

Nokian Tyres GmbH, Am Tullnaupark 8, 90402 Nürnberg

Zuzana Seidl, Public Relations Manager CE, Nokian Tyres,
E-Mail: Zuzana.Seidl@nokiantyres.com, Tel.: +42 0 603578866

Stefanie Künstner, Public Relations Manager, PR-Agentur Weber Shandwick,
E-Mail: SKuenstner@webershandwick.com, Tel.: +49 89 380179 19

 

Twitter I YouTube I Facebook I LinkedIn I Instagram

 

Nokian Tyres entwickelt und produziert Premiumreifen für Autofahrer, die Wert auf Sicherheit und Umweltfreundlichkeit legen. Inspiriert durch unsere skandinavische Herkunft entwickeln wir innovative Produkte für Pkw, Lkw und Schwermaschinen, die Fahrern Sorgenfreiheit unter allen Bedingungen bieten. Zu unserer Gruppe gehört auch die Vianor-Kette, die sich auf Fahrzeugwartung und Reifenservice spezialisiert hat. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 1,6 Milliarden Euro und beschäftigte rund 4.800 Mitarbeiter. Nokian Tyres ist im Nasdaq Helsinki gelistet. Weitere Informationen: www.nokiantyres.de