FacebookInstagramLinkedInmenu-iconPinicon-playscroll-downsearchTwitterShapeYouTube
Menu
Mo März 25 04:27 2019 Kategorien Produktmitteilungen, Unternehmensnachrichten

Weltweit erster Allwetter-Roboter-Bus fährt mit Reifen von Nokian Tyres

Nürnberg, 21. März 2019 – Gacha ist der weltweit erste autonom fahrende Roboterbus, der bei jedem Wetter unterwegs ist. Was ihn einzigartig macht, ist, dass er auch unter schwierigen Bedingungen stets verlässlich funktioniert – er fährt, egal, ob im Dunkeln, bei Regen, Schnee oder Schneematsch. Der Bus ist mit Nokian Hakkapeliitta Reifen ausgestattet und die Reifen tragen ihren Teil dazu bei, dass die Businsassen auch unter extremen Bedingungen sicher und komfortabel unterwegs sind.

Bisher waren autonome Fahrzeuge bei schwierigen Wetterbedingungen kaum einsetzbar, da sie ausschließlich unter milden klimatischen Verhältnissen entwickelt und getestet wurden. Der Roboterbus Gacha verwendet eine neue Lenktechnologie, die in Lappland unter nordischen Bedingungen getestet wurde. Dadurch verfügt er über einen einzigartigen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen selbstfahrenden Fahrzeugen. Der formschöne Gacha ist ein richtungsweisendes Fahrzeug der nächsten Generation, das vom finnischen Unternehmen Sensible 4 in Zusammenarbeit mit MUJI aus Japan entwickelt wurde.

Wir wollten einen selbstfahrenden Bus entwickeln, der auch bei schlechtestem Wetter verlässlich fährt. Schwierige Bedingungen fordern der Schnittstelle zwischen Fahrzeug und Straße vieles ab. Daher war der Nokian Hakkapeliitta Winterreifen für uns eine selbstverständliche Wahl, der Reifen ergänzt unser System optimal“, sagt Harri Santamala, CEO von Sensible 4.

Die Winterreifen der Nokian Hakkapeliitta Reihe wurden für extreme Wetterverhältnisse entwickelt und entstanden aus jahrzehntelanger Erfahrung bei fordernden und schnell wechselnden Wetterbedingungen. Sie sind speziell ausgelegt auf Fahrten, bei denen plötzliche Wetterveränderungen die Regel sind. Die Sicherheit der Reifen wurde in der „White Hell“, dem weltweit größten Testzentrum für Winterreifen für den Einsatz auf Schnee, Eis und Schneematsch optimiert. Bei über 200 Tagen Frost pro Jahr herrschen herausfordernde und somit hervorragende Test- und Entwicklungsbedingungen für die weltweit sichersten Winterreifen.

Roboterfahrzeuge erfordern modernste Reifen

Die Reifen sind die einzigen Punkte, an dem ein Fahrzeug mit der Straße in Kontakt kommt – das macht ihn zu einem wesentlichen Sicherheitsfaktor, auch bei selbstfahrenden Fahrzeugen. Laut einer aktuellen Studie von Nokian Tyres sind fast 60 Prozent aller befragten Autofahrer in Europa der Ansicht, dass Winterreifen das wichtigste Sicherheitszubehör eines Fahrzeugs sind. Daher stellt sich die Frage, welche Reifenart zukünftige Fahrzeuge brauchen werden.

In naher Zukunft wird sich in der Automobilindustrie viel verändern. Die Vernetzung des Verkehrs nimmt stetig zu und autonom fahrende Fahrzeuge werden alltäglich werden. Die Kontrollsysteme dieser selbstfahrenden Fahrzeuge benötigen modernste Reifen und unterschiedlichste Daten, um eine vorausschauende und sichere Fortbewegung unter allen Bedingungen zu gewährleisten. Nur mit der Entwicklung neuer Dienstleistungen und smarter Reifentechnologien können wir die sich stetig ändernden Anforderungen seitens des Verkehrs und unserer Kunden decken“, sagt Jukka Kasi, Senior Vice President Produkte und Technologien bei Nokian Tyres.

Der Gacha-Bus wurde der Öffentlichkeit im März dieses Jahres mit Nokian Hakkapeliitta R3 Winterreifen ohne Spikes vorgestellt. Geplant ist, den Bus im Frühjahr erstmals in drei finnischen Städten im Personennahverkehr einzusetzen. Sensible 4 und MUJI haben sich zum Ziel gesetzt, selbstfahrende Kleinbusse für den öffentlichen Gebrauch zu entwickeln. Beide Unternehmen wollen Kunden ihre Transportservices bereits 2021 anbieten.

Bilder des Gacha-Busses finden Sie hier.

 

Weitere Informationen:

Zukünftige Reifen werden intelligent sein – Autofahrer wünschen sich auf Wetterverhältnisse reagierende Reifen

Wie wird die Zukunft von Mobilität, Autofahren und Winterreifen im Jahr 2036 aussehen?

 

Pressekontakt:

Nokian Tyres GmbH, Am Tullnaupark 8, 90402 Nürnberg

Zuzana Seidl, Public Relations Manager CE, Nokian Tyres,
E-Mail: Zuzana.Seidl@nokiantyres.com, Tel.: +42 0 603578866

Stefanie Künstner, Public Relations Manager, PR-Agentur Weber Shandwick,
E-Mail: SKuenstner@webershandwick.com, Tel.: +49 89 380179 19

 

Twitter I YouTube I Facebook I LinkedIn I Instagram