FacebookInstagramLinkedInmenu-iconicon-playscroll-downsearchTwitterShapeYouTube
Menu
Di Oktober 15 03:39 2019 Kategorien Produktmitteilungen, Unternehmensnachrichten

Nokian Heavy Tyres erzielt Meilenstein der Industriesicherheit: ein Jahr ohne Arbeitsunfälle, die zu Fehlzeiten führen

Nürnberg, 15. Oktober 2019 – Nokian Heavy Tyres feiert einen wichtigen Erfolg: ein Jahr ohne Arbeitsunfälle, die zu Fehlzeiten führen. Dieser Meilenstein wurde durch zielgerichtete Arbeit erreicht.

Ich möchte allen zu dieser Leistung gratulieren – und noch wichtiger: Danke sagen“, freut sich Manu Salmi, Senior Vice President von Nokian Heavy Tyres.

Die laufenden Verbesserungen bezüglich der Sicherheit spiegeln die kontinuierliche Arbeit wider, die die Teams von Nokian Heavy Tyres in den letzten Jahren geleistet haben. 2015 gab es bei Nokian Heavy Tyres 56 Unfälle mit folgender Ausfallzeit (LTI, Lost Time Incident), 57 im Jahr 2016, nur zehn in 2017 und nur noch fünf betriebliche Unfälle im Jahr 2018. Im September 2019 lag die Unfallhäufigkeitsrate (LTIF, Lost Time Incidents Frequency)* für die letzten zwölf Monate bei unglaublichen 0. 

Das ist keinesfalls selbstverständlich und der Weg dahin war nicht einfach. Wir haben jahrelang auf dieses Ergebnis hingearbeitet. Wir haben das Ziel erreicht, da unsere gesamte Arbeitsgemeinschaft, von Arbeitern zu Schichtleitern bis hin zum leitenden Management, die Arbeitssicherheit erfolgreich verbessern konnte“, bestätigt Manu Salmi.


Im Rahmen der Verbesserung der Arbeitssicherheit wurde eine große Anzahl an Tätigkeiten und Verbesserungen vorgenommen. Fabrikarbeiter werden ermutigt, mögliche Gesundheitsrisiken zu melden, und bis Ende 2018 wurden etwas über 1.600 Sicherheitsaktionen bei Heavy Tyres gemeldet. Jede Besprechung in der Fabrik beginnt mit einem Sicherheitsbericht. Es gibt außerdem zuständige Personen, die Sicherheitsprobleme angehen.

Ein Faktor, um null Fehlzeiten zu erreichen, ist auch das Modell für Ersatzarbeit. Wenn ein leichter Unfall geschieht und ein Fabrikarbeiter nicht zu seinem aktuellen Arbeitsplatz zurückkehren kann, gibt es die Möglichkeit, an einem anderen Projekt weiterzuarbeiten. Dies erfordert enge Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern und Aufsichtspersonen, bringt aber auch gute Ergebnisse. Projekte, die sonst aus Zeitmangel außer Acht gelassen werden mussten, erhalten nun die Aufmerksamkeit, die zur Fertigstellung nötig ist – und dabei wird keine Arbeitszeit verschwendet. 

Das Ziel der Nokian Tyres Group ist die Vermeidung jeglicher Arbeitsunfälle. Im Vergleich zu 2016 konnte das Unternehmen die Arbeitsunfälle, die zu Fehlzeiten führen, halbieren und die LTIF liegt nun bei 5,8. Bei Nokian Tyres ist Sicherheit eine Entscheidung – das ist die Botschaft der internen Frühlingskampagne, eine der Methoden, wie das Unternehmen seine Mitarbeiter ermutigt, diese wichtige Entscheidung zu treffen.

Trotz der guten Entwicklungen bezüglich Arbeitssicherheit können wir uns nicht darauf ausruhen. Nach dem Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung müssen wir ein immer besseres Ergebnis erreichen: Morgen werden wir die Abläufe noch besser und sicherer ausführen als heute“, sagt Manu Salmi abschließend. 

 

*LTIF, Lost Time Injury Frequency (Unfallhäufigkeitsrate): die Anzahl der Unfälle mit Ausfallzeiten, die an einem Arbeitsplatz pro einer Million Arbeitsstunden auftreten.

 

Pressekontakt:  

Nokian Tyres GmbH, Am Tullnaupark 8, 90402 Nürnberg

Toni Silfverberg, Leiter Verkauf und Marketing bei Nokian Heavy Tyres Ltd.,
E-Mail: Toni.Silfverberg@nokiantyres.com, Tel.: +358 10 4017854

Manu Salmi, Senior Vice President bei Nokian Heavy Tyres,
Tel. : +358 10 401 7680

Zuzana Seidl, Public Relations Manager CE, Nokian Tyres,
E-Mail: Zuzana.Seidl@nokiantyres.com, Tel.: +42 0 603578866 

Stefanie Künstner, Public Relations Manager, PR-Agentur Weber Shandwick,
E-Mail: SKuenstner@webershandwick.com, Tel.: +49 89 380179 19 

 

Twitter I YouTube I Facebook I LinkedIn I Instagram

 

Nokian Tyres entwickelt und produziert Premiumreifen für Autofahrer, die Wert auf Sicherheit und Umweltfreundlichkeit legen. Inspiriert durch unsere skandinavische Herkunft entwickeln wir innovative Produkte für Pkw, Lkw und Schwermaschinen, die Fahrern Sorgenfreiheit unter allen Bedingungen bieten. Zu unserer Gruppe gehört auch die Vianor-Kette, die sich auf Fahrzeugwartung und Reifenservice spezialisiert hat. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 1,6 Milliarden Euro und beschäftigte rund 4.800 Mitarbeiter. Nokian Tyres ist im Nasdaq Helsinki gelistet.

Weitere Informationen: www.nokiantyres.de