Große Bedeutung der Vergleichstests 

  • Bei der Reifenwahl sollte man den für den eigenen Gebrauch am besten geeigneten Reifen wählen
  • Die fachmännisch durchgeführten objektiven Vergleichstests bieten ein zuverlässiges Gesamtbild der wichtigsten Eigenschaften des Reifens
  • Bei den Vergleichstest der Autozeitschriften wesentlich mehr getestete Kriterien (beim neuen Einstufungsmodell 3 Kriterien im Vergleich zu mehr als 10 Eigenschaften bei Reifentests)
  • Das eigene Testprogramm von Nokian Tyres umfasst mehr als 300 standardisierte Reifentests 

Maßgeschneiderte Reifen für die entsprechenden Verhältnisse 

Der Verbraucher sollte bei der Reifenwahl darauf achten, dass er Reifen kauft, die für die Verhältnisse entwickelt wurden, in denen er mit dem Auto fährt. Dies gilt vor allem für Winterhaftreifen. Wenn man im Winter in erster Linie in wechselhaften Verhältnissen unterwegs ist, auf vereisten und glatten Straßen oder auf festgefahrenem Schnee, sollte man Reifen mit Spikes oder nordische Haftreifen wählen. Die für den mitteleuropäischen passen nicht zu den Anforderungen  des Nordischen Winters. 

Bei Winterreifen kommt die Reifenmarkierung den Bedürfnissen des Verbrauchers nicht entgegen. Die Markierung kann sogar in die Irre führen und die Verkehrssicherheit beeinträchtigen. Die Markierung betrifft Winterreifen ohne Spikes, also Haftreifen, aber keine Reifen mit Spikes.  

Die Reifenmarkierung betrifft nicht:   

  • Die Markierung betrifft keine Winterreifen mit Spikes, keine runderneuerten Reifen, keine Ersatzreifen, keine für den Einsatz bei Autorennen entwickelten Reifen und keine Reifen für Veteranenautos. 

Infopaket über die neuen EU-Reifenkennzeichnungen herunter

Ziel der Verordnung ist es, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit des Straßenverkehrs zu verbessern, indem die Benutzung kraftstoffeffizienter, sicherer und möglichst geräuscharmer Reifen gefördert wird.

Laden Sie ein Infopaket