FacebookInstagramLinkedInmenu-iconicon-playscroll-downsearchTwitterShapeYouTube
Menu
Di Dezember 13 02:49 2016 Kategorien Produktmitteilungen, Unternehmensnachrichten

Nokian Tyres stellt neuen automatischen Reifenscanservice vor

  • Nokian Tyres‘ neuer Reifenscanservice SnapSkan prüft schnell und unkompliziert die Profiltiefe von Autoreifen und sorgt für mehr Sicherheit im Straßenverkehr
  • Die neue 3D-Scan-Technologie für SnapSkan wurde in Zusammenarbeit mit dem Reifen- und Autoservicespezialisten Vianor entwickelt

Nokian Tyres stellt neuen automatischen Reifenscanservice vor

 

13.12.2016, Nürnberg – Nokian Tyres stellt SnapSkan, die weltweit erste intelligente technische Lösung zur Ermittlung des Profilzustandes von Autoreifen, vor. Die neue 3D-Scan-Technologie von SnapSkan ermöglicht eine schnelle und effiziente Kontrolle der Profiltiefe und der Sicherheit des Reifens. Der Scanner in Form einer künstlichen Bodenwelle überprüft beim Überfahren automatisch den Reifen – unabhängig von der Reifenmarke. Gleichzeitig identifiziert eine integrierte Kamera das Fahrzeugmodell anhand des KFZ-Kennzeichens. Sobald der Scan abgeschlossen ist, erhält der Fahrer einen kostenlosen Bericht über den Zustand seiner Reifen, entweder als Textnachricht auf seinem Smartphone oder per E-mail. Im Fahrzeug selbst muss kein zusätzliches Testequipment installiert werden.

Der SnapSkan Service wird in Zukunft an vielen tagtäglichen Wegstrecken und Parkgelegenheiten wie zum Beispiel öffentlichen Parkhäusern zu finden sein. Er wird in Zusammenarbeit mit dem Reifen- und KFZ-Servicespezialisten Vianor angeboten. Dort können sich die Fahrer auch gleich ein Angebot für neue Reifen einholen. Die Lösung basiert auf der patentierten 3D-Scan-Technologie des britischen Reifentechnologieexperten Sigmavision, zudem waren die finnischen Partner Futurice und Affecto an der Entwicklung beteiligt.

SnapSkan macht Autofahrer auf den Zustand ihrer Reifen aufmerksam

Einschlägige Studien haben aufgezeigt, dass jeder vierte reifenbedingte Unfall auf eine geringe Profiltiefe zurückzuführen ist[1]. Die Qualität des Reifens und die Profiltiefe beeinflussen die Fahrsicherheit maßgeblich, vor allem wenn es um den Bremsweg und das Verhalten bei Aquaplaning geht. Reifen in gutem Zustand geben nicht nur dem Fahrer, sondern auch den anderen Verkehrsteilnehmern mehr Reaktionszeit und Raum zum Handeln. Die neue SnapSkan-Technologie erlaubt eine schnelle und einfache Prüfung der Sicherheit des Reifens und informiert den Fahrer umgehend über den Reifenzustand via E-Mail oder SMS. So weiß der Fahrer genau, wann er sich um einen neuen Satz Reifen kümmern muss.

„Viel zu viele Menschen machen sich über den Zustand ihrer Autoreifen keine Gedanken“, sagt Ville Nikkola, Verkaufsleiter bei Vianor. „Die Schwelle für die Anschaffung neuer Reifen scheint hoch zu sein. Wir wollen diese neue Technologie nutzen, um bei den Autofahrern ein Bewusstsein für den Zustand ihrer Reifen zu schaffen – so einfach wie irgend möglich“.

Nokian Tyres digitalisiert die Reifenindustrie

Nokian Tyres entwickelt nicht nur sichere, komfortable und umweltfreundliche Reifen, sondern auch neue Serviceangebote rund um den Autoreifen. SnapSkan soll künftig die Straßen für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt sicherer machen.

„Unsere Branche steht vor einem großen Umbruch. Bisher hielt sich die Reifenindustrie in Sachen Digitalisierung eher zurück. Es ist höchste Zeit, dass wir uns neue Technologien zunutze machen, um Autofahrer auch beim Thema Autoreifen zu unterstützen. Unsere Industrie braucht hier einen mutigen Vorreiter“, sagt Ari Lehtoranta, Präsident und CEO von Nokian Tyres. „Es liegt an uns, unsere Straßen und die Umwelt sicherer zu machen. Unser Unternehmen geht bis aufs Jahr 1898 zurück und seitdem sind wir mit unseren Produkten und Dienstleistungen beim Thema Fahrsicherheit vorne dabei. Wir haben den ersten Winterreifen auf den Markt gebracht und jetzt starten wir den ersten Service, der Fahrern den Zustand ihres Reifens via E-Mail oder SMS sendet“, fährt Lehtoranta fort.

„Es ist großartig, dass digitale Innovationen auf den Markt kommen, die das Leben der Fahrer einfacher machen und die Fahrsicherheit verbessern. Der finnische Automobil- und Touringclub misst der Entwicklung solcher Dienste große Bedeutung bei. Diese Technologie von Nokian Tyres ist kostengünstig und überlässt dem Fahrer die Wahl, denn es muss kein teures Spezialequipment im Auto verbaut werden“, bestätigt Jukka Tolvanen, Communications Manager des finnischen Automobil- und Touringclubs während der Paneldiskussion zur Vorstellung des SnapSkan Dienstes.

Der erste SnapSkan-Servicestandort wird entlang der Zugangsstraße zum Q-Park Iso Erottaja, einer Tiefgarage in Helsinki, Finnland, in Betrieb genommen. Geplant sind zunächst SnapSkan-Stationen in weiteren Teilen Finnlands, mittelfristig auch in allen finnischen Vianor-Filialen. Ein Rollout in weiteren Ländern steht für die nächsten Jahre auf dem Programm.

Neue Öffnungszeiten

Das deutsche Nokian Tyres Kundenservice Team steht seinen Kunden ab sofort von Montag bis Freitag von 7.30 bis 17.00 Uhr zur Verfügung. Das Team ist telefonisch unter 0911 527 550 sowie per Email unter germany@nokiantyres.com erreichbar.

Für weitere Informationen:
www.nokiantyres.com/snapskan

Zusätzliches Videomaterial zu SnapSkan:
https://youtu.be/zMkBRnf-Zzo

Hochauflösendes Bildmaterial:
www.nokiantyres.com/snapskan-photos

Nokian Tyres Deutschland 
Nokian Reifen GmbH 
Neuwieder Straße 14 
90411 Nürnberg 
Germany

Thorsten Herzog, Geschäftsführer Nokian Tyres Deutschland
Tel. +49 911 52 755 150 
E-Mail: thorsten.herzog@nokiantyres.com

Pressekontakt:

Darina Steinberger, Senior PR Manager Weber Shandwick
Tel: +49 89 380179 56 
E-Mail: DSteinberger@webershandwick.com

Über Nokian Tyres  
Nokian Tyres wurde 1988 gegründet, aber die Wurzeln des Unternehmens reichen bis 1898 zurück, als Suomen Gummitehdas Oy (Finnisches Gummiwerk) gegründet wurde. Das Unternehmen ist der nördlichste Reifenhersteller der Welt und bietet Reifen für sicheres Fahren unter anspruchsvollen Bedingungen. Diese innovativen Reifen für PKW, LKW und Schwermaschinen werden vor allem überall dort geschätzt, wo widrige Bedingungen in Schneegebieten und extreme Jahreszeiten besondere Anforderungen an die Leistungsfähigkeit eines Reifens stellen.

2015 betrug der Nettoumsatzerlös von Nokian Tyres 1,4 Mrd. Euro. Das Unternehmen hatte 4400 Mitarbeiter am Ende des Jahres. Die Nokian Tyres Aktien sind im NASDAQ Helsinki notiert. Die Produktionsanlagen befinden sich in Finnland und Russland. Am Hauptsitz in Nokia in Finnland werden die Produkte entwickelt, Prototypen fertiggestellt und Testläufe gemacht. Alle Produkte werden mit dem Ziel der nachhaltigen Sicherheit und Umweltfreundlichkeit während des ganzen Produktlebenszyklus entwickelt.

Weitere Informationen: www.nokiantyres.de

[1] Study on some safety-related aspects of tyre use, December 18 2014, by Sven Jansen, Antoine Schmeitz, Sander Maas, Carmen Rodarius and Lars Akkermans